2021: das Jahr der Möglichkeiten

Auf ein neues Wachstumsjahr 2022

Es war wieder ein ereignisreiches Jahr. Ein Grund mehr, das Jahr 2021 Revue passieren zu lassen und einen Blick auf das Jahr 2022 zu werfen. Auch für uns selbst, denn es bleibt einfach schön, einen Beitrag zur Gründung oder Erweiterung eines Glampingplatzes leisten zu können. Jeder Kunde hat seine eigenen Pläne, seinen besonderen Standort und seine persönlichen Wünsche. Und Remco, Sales Manager von Outstanding, kennt sich damit bestens aus. Deshalb blicken wir in diesem Jahr mit ihm auf 2021 zurück. Was hat ihn dieses Jahr wirklich beeindruckt? Und mit welchem Gefühl blickt er auf das Jahr 2022? Denn genau wie in diesem Jahr werden wir auch im nächsten Jahr wieder aktiv und engagiert bei der Sache sein!

2020 war ein Jahr der Herausforderungen, 2021 war für Robin das Jahr der Möglichkeiten. Wie hast du die letzten zwei Jahre erlebt?

“Die letzten Jahre verliefen nicht nach dem normalen Muster. 2020 war wegen Corona ein herausforderndes Jahr, insbesondere in Bezug auf organisatorische Fragen und die damit verbundene Unsicherheit. Robin hatte Recht, als er das Jahr 2021 als das Jahr der Möglichkeiten bezeichnete. Natürlich haben wir auch im Jahr 2021 Corona-bedingte Hürden zu überwinden gehabt, aber auch im vergangenen Jahr hat sich das Glampingzelt bewährt.

Die Länder im Süden haben generell ein schlechtes Jahr 2020 hinter sich. Dies hat sich auch auf die Verkäufe im Süden für 2021 ausgewirkt. Im Gegensatz dazu boomte der Inlandstourismus in den Beneluxländern. Im Jahr 2021 machten im Vergleich zum Corona-Jahr 2020 fast 30 % mehr niederländische Touristen im eigenen Land Urlaub. In den Beneluxländern expandieren viele Ferienparks und Campingplätze mit Glampingzelten. Dies ist der ultimative Beweis dafür, dass das Glampingzelt ein äußerst profitables Produkt mit einer treuen Zielgruppe ist. Damit haben wir in einer allgemein unsicheren Zeit erneut ein gutes Wachstum erzielt!”

Was ist dir in diesem Jahr am meisten in Erinnerung geblieben?

“Dass die Bausaison, auch aufgrund des Wachstums und der Betriebsamkeit in den Beneluxländern, sehr lange dauerte. Infolgedessen haben wir sicherlich Herausforderungen erlebt, aber wir haben alles getan, um alle Projekte pünktlich und zur Zufriedenheit unserer Kunden abzuschließen. Vom Logistiker bis zum Verkäufer haben wir an vielen Bauprojekten mitgewirkt, immer mit dem gleichen Ziel: den Kunden zufrieden zu stellen. Wenn wir uns die Kundenzufriedenheit anschauen, können wir darauf nur stolz sein!”

Was war das schönste Kompliment eines Kunden im letzten Jahr?

“Die Bewertung von Camping Tamaring gefällt mir besonders: „Ein tolles Unternehmen als Geschäftspartner! Sie halten, was sie versprechen und der Kontakt ist einfach klasse.“ Diese 17 Wörter sind genau das, wofür wir stehen wollen!”

Das neue Jahr steht wieder vor der Tür. Mit welchem Gefühl blickst du auf das Jahr 2022 und was erwartest du?

“Die Nachfrage nach Erlebnisunterkünften mit eigenen Einrichtungen nimmt zu, was vor allem auf die veränderten Campingbedürfnisse zurückzuführen ist. Außerdem beschleunigt Corona diesen Prozess. Wir sind davon überzeugt, dass die Nachfrage nach Unterkünften mit komfortabler Ausstattung in Verbindung mit dem abenteuerlichen Charakter des Safarizeltes in den kommenden Jahren weiter steigen wird.

Insgesamt war 2021 mit weniger Reisebeschränkungen ein gutes Jahr für den Tourismus in Europa. Wenn ich einen Blick in die Zukunft werfen darf, so sind für 2022 viele große Projekte geplant. Angesichts der immer größeren Beliebtheit von Safarizelten möchte ich Robins Worte für 2022 verwenden: das Jahr der Möglichkeiten.”