Ein Outstanding Jahr

Ein Outstanding Jahr

Es ist wieder so weit, die Zeit für einen Jahresrückblick ist gekommen. Zeit zur Reflexion und dann den Blick auf 2018 zu richten. Wie letztes Jahr schaue ich zurück mit Robin van Kooten, Mitinhaber von Outstanding. Wie blickt er auf 2017 zurück und was erwartet er für das neue Jahr?

Robin, was wünschen Sie den Kunden für das kommende Jahr?

Als Unternehmer wünsche ich allen ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Die Rezession ist vorbei, das Verbrauchervertrauen hat zugenommen, und das bietet Chancen. Obwohl das Vorhergehende natürlich relativ ist ohne Glück und Gesundheit im Privaten.

Welches Wort fällt Ihnen ein, wenn Sie an 2017 denken?

Fortschritt. Wir haben uns im vergangenen Jahr enorm entwickelt. Das haben wir auch schon 2016, aber dieses Jahr haben wir wirklich Gestalt angenommen. Dieses Jahr war eine Kraftprobe. Wir haben schöne und große Projekte in fast allen europäischen Ländern und weit darüber hinaus realisiert. Es ist etwas Besonderes zu sehen, wie wir vor allem in den letzten drei Jahren in inzwischen fast 40 Ländern gewachsen sind.

Unser Ziel ist immer, ein 9+ Unternehmen zu sein und wir sind auch auf dem richtigen Weg dahin. Wir sind logistisch wesentlich stärker geworden und der Betrieb ist mehr zur Ruhe gekommen. Sowohl durch Erfahrung als auch durch Zunahme von passionierten Mitarbeitern. Fortschritt. Wir sind erwachsen geworden, dafür steht 2017.

Woran erinnern Sie sich dieses Jahr am besten?

Im Büro hier in den Niederlanden werden die Auslandsaufträge manchmal als etwas Abstraktes wahrgenommen. Ein LKW fährt vor, wird beladen, die Logistik ist organisiert und die Montageteams sind vor Ort. Dieser Vorgang ist so optimiert, dass man manchmal kaum begreift, wie groß ein Auftrag eigentlich ist. Als die Bausaison dieses Jahr zu Ende ging, haben wir nachgezählt. Es stellte sich heraus, dass eines unserer Konstruktionsteams in Frankreich nicht weniger als 80 Zelte gebaut hatte. Das Team hatte fast ununterbrochen im Ausland gearbeitet. Eine merkwürdige Vorstellung, wenn man bedenkt, dass ich im vorigen Jahr noch selbst die Logistik organisierte und beim Beladen jeder Ladung geholfen habe. Das geht jetzt nicht mehr, dafür sind wir zu stark gewachsen. Aufgaben sind jetzt mehr verteilt. Diese Zählung hat mir die Augen geöffnet. Ein Moment, in dem ich erkannte, wie erwachsen wir geworden sind!

Was ist das schönste Kompliment eines Kunden im vergangenen Jahr?

Wir erhalten sehr nette Reaktionen von unseren ersten Kunden, die die ganze Entwicklung verfolgen. So habe ich einen unserer allerersten Kunden bei der Recreatie Vakbeurs (Freizeitmesse) in Hardenberg getroffen. Er hatte unsere Newsletter gelesen und gesehen, dass wir wieder an neuen Modellen arbeiten. Er fand es beeindruckend, uns wachsen zu sehen. Das zu hören tut gut!

Newsletter

  • Neueste Modelle
  • Anstehende Messen
  • Neueste Innovationen
  • Und noch viel mehr…
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.