Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN OUTSTANDING B.V.

Version 2018.1

Klausel 1. Allgemein

  • 1.1 Diese Bedingungen gelten für jedes Angebot und jeden Kostenvorschlag sowie für alle Vereinbarungen, die zwischen Outstanding B.V. und der Gegenpartei, gleich welcher Vereinbarung, abgeschlossen werden, und von denen Outstanding B.V. diese Bedingungen für anwendbar erklärt hat.
  • 1.2 Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen darf ausschließlich und nur abgewichen werden, wenn und soweit dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.
  • 1.3 Soweit sich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf die „Lieferung (von Waren)“ beziehen, umfasst dies auch die Erbringung von Dienstleistungen und Arbeiten jeglicher Art.
  • 1.4 Die aktuellen Bedingungen gelten auch für die Vereinbarungen mit Outstanding B.V., für deren Erfüllung Outstanding B.V. Dritte einschalten muss.
  • 1.5 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auch für die Mitarbeiter von Outstanding B.V. und seinen Vorstand ausgearbeitet.
  • 1.6 Die Anwendbarkeit von jeglicher Art von Einkaufsbedingungen oder sonstigen Bedingungen der Gegenpartei wird ausdrücklich abgelehnt.
  • 1.7 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt ganz oder teilweise nichtig sein oder für nichtig erklärt werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang gültig. Outstanding B.V. und die Gegenpartei treten dann in eine Konsultation ein, um neue Bestimmungen zu vereinbaren, welche die nichtigen oder nichtigen Bestimmungen ersetzen, wobei das Ziel und der Zweck der ursprünglichen Bestimmungen so weit wie möglich berücksichtigt werden.
  • 1.8 Bei Unklarheiten hinsichtlich der Auslegung einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen muss die Auslegung im „Geist“ dieser Bestimmungen stehen.
  • 1.9 Falls sich zwischen den Parteien eine Situation ergibt, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht vorgesehen ist, muss diese Situation im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beurteilt werden.
  • 1.10 Wenn Outstanding B.V. nicht immer die strikte Einhaltung dieser Bedingungen verlangt, bedeutet dies nicht, dass diese Bestimmungen nicht anwendbar sind oder dass Outstanding B.V. in keiner Weise ihr Recht verliert, unter anderen Umständen die strikte Einhaltung der Bestimmungen dieser Bedingungen zu verlangen.

Klausel 2. Kostenvoranschläge und Angebote

  • 2.1. Alle Kostenvoranschläge und Angebote der Outstanding B.V. sind freibleibend, es sei denn, das Angebot enthält eine Annahmefrist. Sie binden Outstanding B.V. in keiner Weise, es sei denn, das Angebot selbst bestimmt ausdrücklich und unmissverständlich (schriftlich) das Gegenteil.
  • 2.2 Entwürfe, Zeichnungen, Modelle, Muster, Beschreibungen, Bilder und dergleichen sowie etwaige Anhänge und Dokumente, die Bestandteil des Angebots sind oder sich auf diese beziehen, bleiben ebenso wie die von Outstanding BV in dieser Hinsicht hergestellten Werkzeuge Eigentum von Outstanding BV und muss auf erstes Verlangen an Outstanding BV zurückgegeben werden und darf ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht kopiert und/oder an Dritte weitergegeben werden.
  • 2.3 Ein Kostenvoranschlag oder ein Angebot verfällt, wenn das Produkt, auf das sich den Kostenvoranschlag oder das Angebot bezieht, inzwischen nicht mehr verfügbar ist, ohne dass Outstanding B.V. eine Entschädigung verlangt.
  • 2.4 Outstanding B.V. kann nicht an seine Kostenvoranschlag oder Angeboten gehalten werden, wenn die Gegenpartei vernünftigerweise verstehen könnte, dass die Kostenvoranschläge oder Angebote oder ein Teil davon einen offensichtlichen Fehler oder Schreibfehler enthalten.
  • 2.5 Die in einem Kostenvoranschlag oder Angebot angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, ausschließlich Verpackung, sonstige staatliche Abgaben, im Zusammenhang mit dem Vertrag anfallende Kosten, Reise- und Unterbringungskosten, einschließlich Versand- und Verwaltungskosten.
  • 2.6 Die Preise verstehen sich ab Werk von Outstanding BV, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde (E-Mail, Fax oder Post).
  • 2.7 Wenn die Annahme (ob in untergeordneten Punkten oder nicht) von dem im Kostenvoranschlag oder Angebot enthaltenen Angebot abweicht, ist Outstanding B.V. nicht an ein solches gebunden. Der Vertrag kommt dann nicht gemäß dieser abweichenden Annahme zustande, es sei denn, Outstanding B.V. gibt etwas anderes an.
  • 2.8 Ein zusammengesetztes Angebot verpflichtet die Outstanding B.V. nicht, einen Teil der Bestellung zu einem entsprechenden Teil des angegebenen Preises auszuführen. Kostenvoranschläge oder Angebote gelten nicht automatisch für zukünftige Bestellungen.
  • 2.9 Die Bestellung an Outstanding B.V. gilt als Angebot, das erst nach schriftlicher oder per E-Mail-Bestätigung von Outstanding B.V. (der sogenannten Auftragsbestätigung) als angenommen gilt).

Klausel 3. Vereinbarung

  • 3.1 Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn eine der Outstanding B.V. erteilte Bestellung schriftlich (per E-Mail, Fax oder Post) angenommen wurde. Zustimmung zur Bestellung ist auch die Bestätigung der Bestellung.
  • 3.2 Die Auftragsbestätigung, die von Outstanding B.V. an die Gegenpartei gesendet wird, spiegelt den Inhalt der getroffenen Vereinbarung vollständig und genau wider. Es wird davon ausgegangen, dass die Gegenpartei mit dem Inhalt dieser Auftragsbestätigung einverstanden ist, es sei denn, die Gegenpartei teilt Outstanding B.V innerhalb von 8 Tagen nach dem Datum dieser Auftragsbestätigung schriftlich mit, dass sie dem Inhalt nicht zustimmen kann.
  • 3.3 Wird die Bestellung bestätigt, wird innerhalb von 8 Tagen nach der Auftragsbestätigung eine Anzahlung von 50% des Betrags geleistet, sofern nichts anderes vereinbart ist.
  • 3.4 Wenn die Anzahlung von 50% geleistet wurde, wird die Bestellung aufgegeben.
  • 3.5 Zusätzliche Vereinbarungen und/oder Zusagen, die von Mitarbeitern der Outstanding B.V. oder von Vertretern vertretenden Personen im Namen von Outstanding B.V. getroffen werden, sind für Outstanding B.V. nur verbindlich, wenn diese Vereinbarungen und/oder Zusagen schriftlich (per E-Mail, Fax oder Post) von einem Direktor bestätigt wurden, der zur Vertretung der Outstanding BV berechtigt ist.

Klausel 4. Lieferbedingungen, Vertragsänderung und Preiserhöhung

  • 4.1 Die von Outstanding B.V. angegebenen Lieferbedingungen gelten ab dem Tag des Vertragsabschlusses, sofern alle von Outstanding B.V. zur Durchführung der Bestellung erforderlichen Informationen im Besitz von Outstanding B.V. sind.
  • 4.2 Wenn eine bestimmte Frist für die Fertigstellung bestimmter Arbeiten oder für die Lieferung bestimmter Waren vereinbart oder angegeben wurde, ist dies niemals eine feste Frist. Bei Überschreiten einer Frist muss die Gegenpartei daher mit einer schriftlichen Inverzugsetzung Outstanding B.V. ausstellen. Outstanding B.V. muss dann eine angemessene Frist eingeräumt werden, um den Vertrag noch zu erfüllen. Bei Überschreitung der vereinbarten Lieferfrist haftet Outstanding B.V. nicht für den mittelbaren Schaden im Sinne von Ziffer 10 (5) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • 4.3 Lieferung und Preise verstehen sich ab Werk der Outstanding B.V., sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Die Gegenpartei ist verpflichtet, die Waren in dem Moment zu erwerben, in dem sie der Gegenpartei zur Verfügung gestellt werden. Wenn die Gegenpartei den Kauf verweigert oder die für die Lieferung erforderlichen Informationen oder Anweisungen nicht erteilt, ist Outstanding B.V. berechtigt, die Ware auf Rechnung und Gefahr der Gegenpartei einzulagern.
  • 4.4 Beantragt die Gegenpartei, dass die Lieferung auf eine andere Art und Weise erfolgt als in Absatz 3 beschrieben, kann der Outstanding B.V. die Gegenpartei in Rechnung stellen.
  • 4.5 Outstanding B.V. hat das Recht, bestimmte Arbeiten von Dritten ausführen zu lassen.
  • 4.6 Outstanding B.V. ist berechtigt, den Vertrag in verschiedenen Phasen durchzuführen und den durchgeführten Teil gesondert in Rechnung zu stellen.
  • 4.7 Wird die Vereinbarung in Phasen getätigt, kann Outstanding B.V. die Ausführung der Teile der nächsten Phase aussetzen, bis die Gegenpartei die Ergebnisse der vorhergehenden Phase schriftlich genehmigt hat.
  • 4.8 Stellt sich während der Durchführung der Vereinbarung heraus, dass es für eine ordnungsgemäße Durchführung der Vereinbarung erforderlich ist, die Vereinbarung zu ändern oder anzupassen, so werden die Parteien rechtzeitig und in gegenseitiger Konsultation zu einer Änderung der Vereinbarung kommen. Wenn Art, Umfang oder Inhalt der Vereinbarung, ob auf Antrag oder Anweisung der Gegenpartei, der autorisierten Institutionen usw. oder nicht, und die Vereinbarung dadurch qualitativ und/oder quantitativ geändert wird, könnte dies auch die Folge sein für das ursprünglich vereinbarte. Dies bedeutet, dass der ursprünglich vereinbarte Betrag erhöht oder gesenkt werden kann. Outstanding B.V. wird hierzu soweit möglich ein Angebot vorlegen. Aufgrund einer Vertragsänderung kann auch die ursprünglich angegebene Leistungsfrist geändert werden. Die Gegenpartei akzeptiert die Möglichkeit einer Änderung der Vereinbarung, einschließlich der Änderung des Preises und der Laufzeit.
  • 4.9 Wenn der Vertrag geändert wird, einschließlich einer Ergänzung, ist Outstanding B.V. berechtigt, dies nur durchzuführen, nachdem die zuständige Person innerhalb von Outstanding B.V. die Genehmigung erteilt hat und die Gegenpartei dem Preis und den sonstigen Bedingungen für die Erfüllung zugestimmt hat , einschließlich der Zeit, zu der die Leistung zu diesem Zeitpunkt festgelegt werden soll. Das Versäumnis, die geänderte Vereinbarung zu erfüllen oder bei nicht sofortiger Durchführung, stellt keine Vertragsverletzung durch Outstanding B.V. dar und gibt der Vertragspartei auch keinen Grund zur Kündigung der Vereinbarung. Wenn dies nicht zu einem Zahlungsverzug von Outstanding B.V. führt, kann Outstanding B.V. einen Antrag auf Änderung der Vereinbarung ablehnen, wenn dies qualitativ und/oder quantitativ Konsequenzen haben könnte, beispielsweise für die in diesem Zusammenhang zu liefernden Arbeiten oder Waren.
  • 4.10 Kommt die Gegenpartei mit der ordnungsgemäßen Erfüllung aller Leistungen, welche die Gegenpartei gegenüber Outstanding B.V. verrichten muss, in Verzug, haftet die Gegenpartei für alle Schäden (einschließlich Kosten), die direkt oder indirekt als Folge der Outstanding B.V. entstanden sind.
  • 4.11 Wenn Outstanding B.V. mit der Gegenpartei einen Festpreis vereinbart, ist Outstanding B.V. jederzeit berechtigt, diesen Preis zu erhöhen, ohne dass die Gegenpartei in diesem Fall das Recht hat, den Vertrag aus diesem Grund zu kündigen, wenn die Preiserhöhung durch eine Behörde erfolgt oder eine Verpflichtung aufgrund von Gesetzen oder Vorschriften oder durch einen Anstieg der Rohstoffpreise, Löhne usw. oder aus anderen Gründen verursacht wird, die bei Vertragsabschluss nicht vernünftigerweise vorhersehbar waren.
  • 4.12 Wenn die Preiserhöhung außer durch eine Vertragsänderung mehr als 10% beträgt und innerhalb von drei Monaten nach Vertragsschluss erfolgt, so ist ausschließlich die Gegenpartei, auf die sie sich verlassen kann, verantwortlich, sich auf Titel 5 Abschnitt 3 von Buch 6 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs zu berechtigen, den Vertrag durch eine schriftliche Erklärung zu kündigen, sofern Outstanding B.V. noch nicht bereit ist, den Vertrag auf der Grundlage der ursprünglich vereinbarten Bedingungen auszuführen oder wenn die Preiserhöhung das Ergebnis einer Ermächtigung oder Verpflichtungen ist, die Outstanding B.V. aufgrund des Gesetzes zugrunde liegen, oder wenn vereinbart wurde, dass die Lieferung später als drei Monate nach dem Kauf erfolgen soll.

Klausel 5. Aussetzung, Kündigung und vorzeitige Kündigung des Vertrags

  • 5.1 Outstanding B.V. ist berechtigt, die Erfüllung der Verpflichtungen auszusetzen oder den Vertrag zu kündigen, wenn:
    ·         Die Gegenpartei den Verpflichtungen aus diesem Vertrag nicht ordnungsgemäß, vollständig oder rechtzeitig nachkommt.;
    ·         Outstanding B.V. nach Abschluss des Vertrags von Umständen Kenntnis erlangt, die Anlass zu der Befürchtung geben, dass die Gegenpartei ihren Verpflichtungen nicht nachkommt;
    ·         Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses die Gegenpartei aufgefordert wurde, Sicherheit für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem Vertrag zu leisten, und diese Sicherheit nicht gegeben ist oder ist unzureichend;
    ·         Es aufgrund von Verspätungen des Vertragspartners nicht mehr von Outstanding B.V. verlangt werden kann, dass der Vertrag zu den ursprünglich vereinbarten Bedingungen erfüllt wird.
  • 5.2 Außerdem ist Outstanding B.V. berechtigt, den Vertrag zu kündigen, wenn Umstände eintreten, welche die Ausführung des Vertrages unmöglich machen, oder wenn andere Umstände eintreten, welche die unveränderte Aufrechterhaltung des Vertrags es nicht mehr zumutbar machen, von Outstanding BV verlangt werden.
  • 5.3 Bei Beendigung des Vertrages werden die Forderungen der Outstanding B.V. an die Gegenpartei sofort fällig und zahlbar. Wenn Outstanding B.V. die Erfüllung der Verpflichtungen ausgesetzt hat, behält es seine Ansprüche aufgrund des Gesetzes und der Vereinbarung.
  • 5.4 Wenn Outstanding B.V. vorübergehend suspendiert oder gekündigt wird, ist Outstanding B.V. in keiner Weise verpflichtet, den entstandenen Verlust und die dadurch entstandenen Kosten zu ersetzen.
  • 5.5 Wenn die Kündigung der Gegenpartei zuzurechnen ist, hat Outstanding B.V. Anspruch auf Schadensersatz, einschließlich direkt oder indirekt entstandener Kosten.
  • 5.6 Wenn der Vertrag von Outstanding B.V. vorzeitig gekündigt wird, stellt Outstanding B.V. in Absprache mit der Gegenpartei sicher, dass die Weitergabe der Arbeiten an einen Dritten noch erfolgt. Dies gilt nur, wenn die Kündigung der Gegenpartei zuzurechnen ist. Wenn die Übertragung der Arbeit zusätzliche Kosten für Outstanding B.V. verursacht, werden diese Kosten der Gegenpartei in Rechnung gestellt. Die Gegenpartei ist verpflichtet, diese Kosten innerhalb der festgelegten Frist zu zahlen, sofern Outstanding B.V. nichts anderes angibt.
  • 5.7 Im Falle einer Liquidation (Antrag) auf ein Moratorium oder Konkurs, einer Pfändung – sofern und soweit die Pfändung nicht innerhalb von drei Monaten aufgehoben wurde – gegenüber der Gegenpartei, einer Umschuldung oder einem anderen Umstand, der die Folge ist, verliert die Gegenpartei ihre uneingeschränkte Kontrolle über ihre Vermögenswerte. Outstanding B.V. kann die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung kündigen oder die Bestellung oder Vereinbarung stornieren, ohne dass sie dazu verpflichtet ist, eine Entschädigung oder Schadensersatz zu zahlen. In diesem Fall sind die Forderungen der Outstanding B.V. an die Gegenpartei sofort fällig und zahlbar.
  • 5.8 Wenn die Gegenpartei einen aufgegebenen Auftrag ganz oder teilweise annulliert, werden die bestellten oder für diese bereitgestellten Gegenstände zuzüglich etwaiger Lieferkosten und der für die Ausführung des Vertrags vorgesehenen Arbeitskosten der Gegenpartei in voller Höhe in Rechnung gestellt es sei denn, die Stornierung erfolgt innerhalb der in Ziffer 3 (3) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Frist.

Klausel 6. Höhere Gewalt

  • 6.1. Outstanding B.V. ist nicht verpflichtet, gegenüber der Gegenpartei eine Verpflichtung zu erfüllen, wenn Outstanding B.V. aufgrund eines Umstandes verhindert wird, der nicht ihr Verschulden trifft oder für den sie nach dem Gesetz, einer Rechtshandlung oder einer gemeinsamen Meinung rechenschaftspflichtig ist.
  • 6.2 Unter höherer Gewalt in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind neben den in der Gesetzgebung und der Rechtsprechung enthaltenen Umständen alle äußeren, auch nicht vorhersehbaren Ursachen zu verstehen, die außerhalb des Einflussbereichs von Outstanding B.V. liegen, aufgrund derer die Outstanding B.V. jedoch nicht in der Lage zur Erfüllung seiner Verpflichtungen ist, einschließlich Streiks bei der Outstanding B.V. oder einem Dritten. Outstanding B.V. ist auch berechtigt, sich auf höhere Gewalt zu berufen, wenn der Umstand, der die (weitere) Erfüllung des Vertrages verhindert, beginnt, nachdem Outstanding B.V. ihre Verpflichtung hätte erfüllen müssen.
  • 6.3 Zu den Fällen höherer Gewalt gehören unter anderem Krieg, Ausschreitungen und Feindseligkeiten jeglicher Art, Blockade, Boykott, Naturkatastrophen, Epidemien, Mangel an Rohstoffen, Behinderungen und Unterbrechungen der Transportmöglichkeiten, Ein- und Ausfuhrbeschränkungen oder -verbote, verursachte Behinderungen durch Maßnahmen, Gesetze oder Entscheidungen internationaler, nationaler und regionaler (Regierungs-) Stellen.
  • 6.4 Während der Dauer der höheren Gewalt kann Outstanding B.V. die Verpflichtungen aus dem Vertrag aussetzen. Wenn diese Frist länger als zwei Monate dauert, ist jede der Parteien berechtigt, den Vertrag zu kündigen, ohne gegenüber der anderen Partei Schadensersatz zu leisten.
  • 6.5 Soweit die Outstanding B.V. zum Zeitpunkt des Beginns der höheren Gewalt in der Zwischenzeit ihre Zustimmung teilweise erfüllt hat oder in der Lage ist, dies zu tun, und der ausgeführte oder auszuführende Teil einen unabhängigen Wert hat, ist Outstanding B.V. berechtigt, die Rechnungen zu stellen, die  bereits durchgeführt oder separat ausgeführt werden. Die Gegenpartei ist verpflichtet, diese Rechnung so zu bezahlen, als ob eine gesonderte Vereinbarung vorlag.

Klausel 7. Zahlungs- und Inkassokosten

  • 7.1 Die Lieferung von Dienstleistungen muss innerhalb von 8 Tagen ab Rechnungsdatum in einer von Outstanding B.V. angegebenen Währung in der auf der Rechnung angegebenen Währung erfolgen, sofern von Outstanding B.V nichts anderes schriftlich angegeben ist. Outstanding B.V. ist berechtigt, in regelmäßigen Abständen eine Rechnung zu stellen.
  • 7.2 Wenn die Gegenpartei die Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt, kommt die Gegenpartei von Rechts wegen in Verzug. Die Gegenpartei schuldet dann Zinsen von 1% pro Monat, sofern die gesetzlichen Zinsen nicht höher sind. In diesem Fall sind die gesetzlichen Zinsen zu zahlen. Die Zinsen auf den fälligen und zu zahlenden Betrag werden ab dem Zeitpunkt berechnet, an dem die Gegenpartei in Verzug ist, bis zu dem Zeitpunkt, an dem der fällige Betrag vollständig gezahlt wird.
  • 7.3 Outstanding B.V. ist berechtigt, die von der Gegenpartei geleisteten Zahlungen zunächst zur Begleichung der Kosten zu verwenden, anschließend die Verzugszinsen und schließlich den Hauptbetrag und die aufgelaufenen Zinsen zu begleichen.
  • 7.4 Outstanding B.V. kann, ohne dadurch in Verzug zu geraten, ein Zahlungsangebot ablehnen, wenn die Gegenpartei einen anderen Auftrag für die Zuweisung der Zahlung angibt. Outstanding B.V. kann die volle Zahlung des Hauptbetrags verweigern, wenn die rückständigen Zinsen, die aufgelaufenen Zinsen und die Inkassokosten nicht gleichzeitig bezahlt werden.
  • 7.5 Die Gegenpartei ist niemals berechtigt, den Betrag, den sie Outstanding B.V schuldet, aufzurechnen.
  • 7.6 Einwendungen gegen den Rechnungsbetrag setzen die Zahlungsverpflichtung nicht aus. Die Gegenpartei, die sich nicht auf Ziffer 6.5.3 (Artikel 231 bis 247, Buch 6 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs) berufen kann, ist auch nicht berechtigt, die Zahlung einer Rechnung aus einem anderen Grund auszusetzen.
  • 7.7  Wenn sich die Gegenpartei im Verzug befindet oder die (unverzügliche) Erfüllung ihrer Verpflichtungen verletzt, gehen alle angemessenen Kosten für die außergerichtliche Erlangung der Zahlung zu Lasten der Gegenpartei. Die außergerichtlichen Kosten werden auf der Grundlage der üblichen niederländischen Inkasso-Praxis berechnet, derzeit die Berechnungsmethode gemäß dem Voorwerk II-Bericht. Wenn jedoch Outstanding B.V. höhere Kosten verursacht hat, die vernünftigerweise erforderlich waren, sind die tatsächlich entstandenen Kosten erstattungsfähig. Anfallende Rechts- und Vollstreckungskosten werden ebenfalls von der Gegenpartei erstattet. Die Gegenpartei zahlt auch Zinsen auf die zu zahlenden Inkassokosten.
  • 7.8 Die Gegenpartei ist auf erstes Anfordern von Outstanding B.V. und zur Zufriedenheit von Outstanding B.V. verpflichtet, Sicherheit für die Erfüllung aller Verpflichtungen aus dem Vertrag zu leisten.

Klausel 8. Eigentumsvorbehalt

  • 8.1 Sämtliche von Outstanding B.V. im Rahmen der Vereinbarung gelieferten Waren bleiben Eigentum von Outstanding B.V., bis die Gegenpartei alle Verpflichtungen aus den mit Outstanding B.V eingegangenen Verträgen ordnungsgemäß erfüllt hat.
  • 8.2 Die von Outstanding B.V gelieferte Ware, die gemäß Absatz 1 dem Eigentumsvorbehalt unterliegt, darf nicht weiterverkauft und niemals als Zahlungsmittel verwendet werden. Die Gegenpartei ist nicht berechtigt, die Vorbehaltsware zu verpfänden oder auf sonstige Weise zu belasten.
  • 8.3 Die Gegenpartei muss stets alles tun, was von der Gegenpartei zumutbar ist, um die Eigentumsrechte von Outstanding B.V zu sichern.
  • 8.4 Wenn Dritte auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware eine Pfändung erheben oder Rechte daran begründen oder ausüben wollen, ist die Gegenpartei verpflichtet, Outstanding B.V. unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen.
  • 8.5 Die Gegenpartei verpflichtet sich, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware zu versichern und gegen Feuer-, Explosions- und Wasserschäden sowie gegen Diebstahl zu versichern und Outstanding B.V. die Versicherungspolice auf erstes Anfordern zur Verfügung zu stellen. Bei allen versicherten Zahlungen hat Outstanding B.V. Anspruch auf diese Versicherungsauszahlung. Soweit erforderlich, verpflichtet sich die Gegenpartei gegenüber Outstanding B.V., ihre Zusammenarbeit im Voraus allen zu unterwerfen, die in diesem Zusammenhang erforderlich sind oder sein könnten.
  • 8.6 Falls Outstanding B.V. ihre in dieser Klausel genannten Eigentumsrechte ausüben möchte, erteilt die Gegenpartei Outstanding B.V. und Dritten, die von Outstanding BV zu benennen sind, die vorbehaltlose und unwiderrufliche Zustimmung, um alle Standorte zu betreten, wo sich das Eigentum von Outstanding B.V. befindet und diese Waren zurückzunehmen.

Klausel 9. Garantien, Einsicht und Beanstandungen, Verjährungsfrist

  • 9.1 Die Gegenpartei muss hinsichtlich der von Outstanding B.V. im Angebot oder in Abschnitt 2 (2) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Bedingungen hinsichtlich der Maßnahmen, der Farbechtheit und dergleichen die üblichen Abweichungen berücksichtigen und geringfügige Änderungen der von Outstanding B.V. gelieferten Waren.
  • 9.2 Die von Outstanding B.V gelieferte Ware kann daher von der Beschreibung in der Auftragsbestätigung abweichen, wenn und soweit es sich um geringfügige Größenunterschiede und geringfügige Änderungen handelt. Dies ist kein Grund für die Gegenpartei, die Vereinbarung zu kündigen, und berechtigt sie nicht zum Schadensersatz.
  • 9.3 Reklamationen der Gegenpartei, die sich auf äußerlich erkennbare Mängel an Waren beziehen, müssen von der Gegenpartei der Outstanding B.V bei der Lieferung, spätestens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung schriftlich mitgeteilt werden. Die Gegenpartei muss eine sorgfältige und umgehende Inspektion durchführen.
  • 9.4 Mängel, die zum Zeitpunkt der Lieferung nicht äußerlich erkennbar waren und auch nicht während einer sorgfältigen und unverzüglichen Prüfung erkennbar waren, müssen der Vertragspartei Outstanding B.V. innerhalb von 8 Tagen nach Entdeckung dieser Mängel, spätestens jedoch innerhalb von 12 Monate nach Lieferung schriftlich mitgeteilt werden.
  • 9.5 Die Garantie gilt für Waren, die zur Verwendung in den Niederlanden bestimmt sind. Für die Verwendung außerhalb der Niederlande muss die Gegenpartei selbst prüfen, ob die Verwendung einer solchen für die Verwendung an diesem Ort geeignet ist und ob sie die an sie gestellten Bedingungen erfüllt. In diesem Fall kann Outstanding B.V. andere Garantien und andere Bedingungen in Bezug auf die zu liefernden Waren oder die auszuführenden Arbeiten festlegen.
  • 9.6 Die in Absatz 5 dieser Garantie genannte Garantie gilt für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Lieferung, sofern sich aus der Art der Lieferung nichts anderes ergibt oder die Parteien etwas anderes vereinbart haben. Wenn sich eine von Outstanding B.V. gegebene Garantie auf eine Ware bezieht, die von einem Dritten hergestellt wurde, beschränkt sich die Garantie auf die Garantie des Herstellers der Ware, sofern nichts anderes angegeben ist.
  • 9.7 Jegliche Form der Gewährleistung entfällt, wenn ein Mangel aus einer nicht bestimmungsgemäßen Verwendung oder einem Missbrauch einer solchen resultiert, aus einer nicht ordnungsgemäßen Lagerung oder Wartung durch die Gegenpartei und/oder Dritte, wenn die Gegenpartei oder Dritte Änderungen ohne schriftlicher Genehmigung von Outstanding B.V. an den Waren vorgenommen oder versucht haben, andere Waren befestigt worden, die nicht daran befestigt werden dürfen, oder wenn sie auf andere Weise verarbeitet oder behandelt wurden. Die Gegenpartei kann sich auch nicht auf die Garantie berufen, wenn der Mangel durch Umstände entstanden ist, die außerhalb der Kontrolle von Outstanding B.V. liegen, einschließlich Wetterbedingungen (wie zum Beispiel extremer Regenfälle oder extremen Temperaturen) usw. oder die Folge davon sind Verwitterung und/oder normale Abnutzung.
  • 9.8 Die Gegenpartei muss Outstanding B.V. die Möglichkeit geben, eine Beschwerde zu untersuchen (oder diese untersuchen zu lassen).
  • 9.9 Wenn sich die Gegenpartei rechtzeitig gemäß den Absätzen 3 und 4 beschwert, hebt dies ihre Zahlungsverpflichtung nicht auf. In diesem Fall ist die Gegenpartei weiterhin zum Kauf und zur Bezahlung der anderen bestellten Waren verpflichtet.
  • 9.10 Wird ein Mangel später als in den Absätzen 3 und 4 angegeben gemeldet, hat die Gegenpartei keinen Anspruch mehr auf Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Schadensersatz.
  • 9.11 Wenn sich herausstellt, dass eine Ware fehlerhaft ist und diesbezüglich rechtzeitig Beschwerde eingelegt wurde, hat Outstanding B.V. die Rückgabe innerhalb einer angemessenen Frist nach deren Rücksendung oder, wenn eine Rücksendung angemessen ist, nach schriftlicher Sie die defekte Ware zu ersetzen oder stellt sicher, dass die defekte Ware repariert wird, oder leistet nach Entscheiden von Outstanding B.V. eine Ersatzleistung für die andere Partei. Im Falle eines Ersatzes ist die Gegenpartei verpflichtet, die ersetzte Ware an Outstanding B.V. zurückzugeben und Outstanding B.V. das Eigentum an dieser zu gewähren, sofern Outstanding B.V. nichts anderes angibt.
  • 9.12  Wenn sich herausstellt, dass eine Beschwerde unbegründet ist, gehen die dadurch entstandenen Kosten, einschließlich der Untersuchungskosten, die von Outstanding B.V. entstanden sind, vollständig zu Lasten der Gegenpartei.
  • 9.13 Nach Ablauf der Garantiezeit werden alle Kosten der Reparatur oder des Ersatzes, einschließlich der Verwaltungs-, Versand- und Versandgebühren, der Gegenpartei in Rechnung gestellt.

Klausel 10.  Haftung

  • 10.1 Sollte Outstanding B.V. haftbar gemacht werden, ist diese Haftung auf das in dieser Klausel vorgesehene beschränkt.
  • 10.2 Outstanding B.V. haftet nicht für Verluste, gleich welcher Art, die durch Outstanding B.V. verursacht wurden, die auf unrichtigen und/oder unvollständigen Angaben der Gegenpartei beruhen.
  • 10.3 Outstanding B.V. haftet ausschließlich für den unmittelbaren Verlust.
  • 10.4 Unter unmittelbaren Verlusten sind ausschließlich die angemessenen Kosten zur Bestimmung der Ursache und des Umfangs des Verlusts zu verstehen, sofern sich die Bestimmung auf einen Verlust im Sinne dieser Bedingungen bezieht.
    Alle angemessenen Kosten, die für die fehlerhafte Leistung von Outstanding B.V entstanden sind, entsprechen der Vereinbarung soweit dies auf Outstanding B.V. und angemessenen angefallenen Kosten bei der Verhinderung oder Begrenzung von Verlusten zurückzuführen ist, sofern die Gegenpartei nachweist, dass diese Kosten zu einer Begrenzung des unmittelbaren Verlusts im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geführt haben.
  • 10.5 Outstanding B.V. haftet niemals für indirekte Schäden, einschließlich Folgeschäden, entgangenen Gewinns, Einsparungen und Verlust durch Betriebsunterbrechung.
  • 10.6 Wenn und soweit Outstanding B.V. für jeden Schaden haftet, ist die Haftung von Outstanding B.V. auf den Rechnungswert der Bestellung oder zumindest auf den Teil der Bestellung, auf den sich die Haftung bezieht, mit einem Höchstbetrag von 20.000 € beschränkt.
  • 10.7 Die Haftung von Outstanding BV ist auf jeden Fall immer auf die Höhe der Zahlung begrenzt, die von ihrem Versicherer in dem betreffenden Fall geleistet wird, zuzüglich der Selbstbehalt, die diesbezüglich auf Outstanding B.V. besteht.
  • 10.8 Die in dieser Klausel enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten nicht, wenn der Schaden auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handlung von Outstanding B.V. oder deren nachgeordneten Führungskräften beruht.
  • 10.9   Outstanding gewährt eine 2-Jahres-Garantie ohne Verschleißteile, einschließlich Reißverschlüssen und Verschlüssen. Für solche Verschleißteile legt Outstanding bis zu einem Jahr nach Lieferung fest, ob die Garantie gilt.
  • 10.10 Wenn Outstanding eine Gewährleistungspflicht vorsieht, kann Outstanding frei entscheiden, ob sie repariert, ersetzt oder Schadensersatz leistet. In diesem Fall hat der Kunde kein weiteres Recht, einen Anspruch von Outstanding geltend zu machen.
  • 10.11  Jede Garantievereinbarung wird ungültig, wenn der Kunde das gelieferte Produkt selbst repariert hat oder von einem Dritten repariert wurde oder wenn das Produkt ohne Sorgfalt verwendet wurde.

Klausel 11.  Begrenzungszeitraum

  • 11.1 Abweichend von den gesetzlichen Verjährungsfristen beträgt die Verjährungsfrist für alle Ansprüche und alle Einreden gegen Outstanding B.V. und die von Outstanding B.V. mit der Vertragserfüllung beauftragten Dritten ein Jahr.

Klausel 12. Risikotransfer

  • 12.1 Das Risiko eines Verlusts, einer Beschädigung oder einer Wertminderung geht auf die Gegenpartei über, sobald die Waren der Gegenpartei unter die Kontrolle der Gegenpartei fallen.

Klausel 13. Schadensersatz

  • 13.1 Die Gegenpartei stellt Outstanding B.V. gegen jegliche Ansprüche von Dritten frei, die im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrags einen Verlust erleiden und dessen Ursache einem anderen als Outstanding B.V. zuzurechnen ist.
  • 13.2 Wenn Outstanding B.V. diesbezüglich von Dritten haftbar gemacht wird, ist die Gegenpartei verpflichtet, Outstanding B.V. sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich zu unterstützen und unverzüglich alles zu tun, was in diesem Fall von der Gegenpartei verlangt wird. Falls die Gegenpartei keine angemessenen Maßnahmen ergreift, ist Outstanding B.V. berechtigt, ohne dass eine Inverzugsetzung erforderlich ist, diese selbst zu treffen. Alle daraus resultierenden Kosten und Verluste von Outstanding BV und Dritten gehen vollständig auf Rechnung und Risiko der Gegenpartei.

Klausel 14. Geistiges Eigentum

  • 14.1 Outstanding B.V. behält sich die Rechte und Befugnisse vor, die ihr gemäß dem Urheberrechtsgesetz und anderen geistigen Gesetzen und Bestimmungen zustehen. Outstanding B.V. ist berechtigt, das durch die Vertragserfüllung erworbene erweiterte Wissen auch für andere Zwecke zu nutzen, sofern dadurch keine streng vertraulichen Informationen des Vertragspartners an Dritte weitergegeben werden.

Klausel 15. Anwendbares Recht und Streitigkeiten

  • 15.1 Alle Rechtsbeziehungen, bei denen Outstanding B.V. Vertragspartei ist, unterliegen ausschließlich niederländischem Recht, auch wenn eine Verpflichtung ganz oder teilweise im Ausland ausgeübt wird oder wenn die an dem Rechtsverhältnis beteiligte Partei dort ihren Wohnsitz hat. Die Anwendbarkeit des Wiener Kaufrechts ist ausgeschlossen.
  • 15.2 Das Gericht in Lelystad ist für Streitigkeiten ausschließlich zuständig, sofern das zwingende Recht nichts anderes vorschreibt. Outstanding B.V. ist jedoch berechtigt, die Streitigkeit dem nach dem Gesetz zuständigen Gericht zu unterbreiten.
  • 15.3 Die Parteien können sich erst wieder an den Gerichtshof wenden, wenn sie alle Anstrengungen unternommen haben, um die Streitigkeit in gegenseitiger Konsultation beizulegen.

Klausel 16. Ort und Änderung der Bedingungen

  • 16.1 Diese Bedingungen wurden bei der Handelskammer für Gooi, Eem und Flevoland in Almere eingereicht.
  • 16.2 Es gilt die zum Zeitpunkt der Entstehung des Rechtsverhältnisses mit Outstanding B.V. die aktuell letzte Fassung oder Fassung, die zum Zeitpunkt der Entstehung des Rechtsverhältnisses in Kraft war.
  • 16.3 Für die Auslegung ist stets der niederländische Wortlaut der Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgebend.

Ergänzung

  1. Holz ist ein Naturprodukt, das sich ausdehnen, zusammenziehen und daher auch spalten kann. Dafür sind wir nicht verantwortlich.
  2. In unseren Preisen für den Boden gehen wir immer von Hartholzpfosten mit Pfosten von 4x4x80 cm aus. Dies ist für die meisten harten Bodentypen ausreichend. Befindet sich der Kunde auf Torf oder einem anderen Bodentyp, muss er uns dies mitteilen, um längere Stiftungsposten zu liefern. Jegliches Absinken des Zeltes aufgrund eines zu weichen Bodens erfolgt auf Gefahr des Kunden, der am besten mit den Eigenschaften des Bodens vertraut ist.

Lassen Sie sich inspirieren!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • Neueste Modelle
  • Anstehende Messen
  • Neueste Innovationen
  • Und noch viel mehr…